Aktuelles aus dem Blog

21.11.2017 12:25 von Ricarda Dill

Warum meine Pferde keine Leckerli bekommen

tl_files/Bilder/Seminarzentrum/Duibhin mit Walter 2017.jpgMeine Pferde bekommen keine Leckerli und werden auch nicht aus der Hand gefüttert. Hier erfahren Sie warum.

Weiterlesen …

02.02.2016 11:25 von Ricarda Dill

Alternative Medizin für Tiere erhalten

Die EU berät derzeit einen Entwurf für eine Tierarzneimittel-Verordnung (KOM (2014) 558). Diese Verordnung wird den Einsatz von Homöopathie und Naturheilkunde in der Tiermedizin erheblich erschweren. Unterstützen Sie daher die Online Petition der Kooperation der deutschen Tierheilpraktiker-Verbände e.V. und des ATG e.V.tl_files/Bilder/Seminarzentrum/Roehrchen2 200px.jpg

Weiterlesen …

Methodik der Behandlung schwerer Pathologien

23.06.2018 (10:45 - 12:15)

Tierheilpraktikerin Kristin Trede
Tierheilpraktikerin Kristin Trede

Schwere Pathologien, komplexe und vielgestaltigen  Krankheiten sind eine besondere Herausforderung für die Tierhomöopathie. Die manchmal spektakulären „One-Remedy-Fälle“ sind in der täglichen Praxis eher die Ausnahme: nicht selten behandeln wir schwere und langwierige Erkrankungen, die sich über Jahre entwickelt haben und vorbehandelt sind. Manchmal bestehen mehrere Krankheiten nebeneinander oder haben sich miteinander „verkompliziert“. Oder wir erkennen trotz oder aufgrund der Schwere der Erkrankung nur wenige Symptome, was uns das Auffinden des Simillimums nahezu unmöglich macht. Zudem handelt es sich in den meisten dieser Fällen um Erkrankungen mit schlechter Prognose, die Tierbesitzer setzen hohe Erwartungen in die homöopathische Behandlung.

 

Wie aber gehen wir derartige Fälle an? Wie finden wir einen Weg durch das scheinbare Chaos eines komplizierten Falles?

 

Samuel Hahnemann hat uns mit dem Organon der Heilkunst ein hilfreiches Werkzeug an die Hand gegeben, das klare und deutliche Anweisungen vermittelt, wie wir auch mehr als 200 Jahre später bei schweren Krankheitsverläufen unseren Patienten helfen können. Basierend auf dieser Grundlage und angepasst an die heutige Zeit soll der Vortrag Tierhomöopath|innen fundierte theoretische und praxisnahe Unterstützung  für ihre tägliche Arbeit geben. Er soll sie in die Lage versetzen, sich systematisch auch komplexen und schwierigen Erkrankungen zu nähern, um schwere Pathologien kompetent zu behandeln.

 

Kristin Trede hält den Vortrag im Rahmen der Tierheilpraktikertage Hohenroda, einer regelmäßigen Fortbildungstagung der Kooperation der deutschen Tierheilpraktiker-Verbände. Die Veranstaltung feiert 2018 ihr 20jähriges Jubiläum.

 

Referentin: Tierheilpraktikerin Kristin Trede

 

Ort: Hohenroda

 

Anmeldung:

http://www.tierheilpraktikertage-kooperation.de/tierheilpraktikertage-2018/vortragsinhalte-2018

Zurück