Aktuelles aus dem Blog

02.02.2016 11:25 von Ricarda Dill

Alternative Medizin für Tiere erhalten

Die EU berät derzeit einen Entwurf für eine Tierarzneimittel-Verordnung (KOM (2014) 558). Diese Verordnung wird den Einsatz von Homöopathie und Naturheilkunde in der Tiermedizin erheblich erschweren. Unterstützen Sie daher die Online Petition der Kooperation der deutschen Tierheilpraktiker-Verbände e.V. und des ATG e.V.tl_files/Bilder/Seminarzentrum/Roehrchen2 200px.jpg

Weiterlesen …

15.04.2014 20:37 von Kristin Trede

Erkrankungen des Hufgelenks oder des „Hufrollen“-Komplexes

Eine der häufigsten Ursachen für die reiterliche Unbrauchbarkeit der Pferde sind chronische Hufgelenksentzündung und Erkrankungen der sogenannten „Hufrolle“. Oft führt die Unheilbarkeit zum Gnadenbrot oder in den Pferdehimmel.

tl_files/Bilder/Pferde/_notes/Hufe_0130.jpg

 

Neben ererbten oder angezüchteten Faktoren, Überbelastung, Übergewicht und nicht artgerechter Bewegung dürfte in der Mehrzahl der Krankheitsfälle die Hauptursache im Bereich des Hufes liegen. Dies muss nicht gleich ein sichtbarer Zwanghuf sein, der auf die inneren Strukturen des Hufes drückt und so Schmerzen und Entzündung auslöst. Häufig sind die zu enge Hufform oder andere Fehlentwicklungen gar nicht auf den ersten Blick zu erkennen.

Weiterlesen …

Tierhomöopathischer Arbeitskreis NRW West - mit THPin Kristin Trede

01.11.2017 (10:00 - 16:00)

 

 

Für praktizierende Tierhomöopathinnen und Tierhomöopathen bieten wir Arbeitstreffen, die zwei bis dreimal im Jahr oder nach Bedarf stattfinden.

 

Im ersten Teil des Tagesseminars befassen wir und mit der Theorie der Homöopathie, Materia Medica, der Behandlung bestimmter Pathologien. Bestehende Kenntnisse und Erfahrungen werden ausgebaut und vertieft. Praktische Fälle erleichtern das Verständnis für die homöopathische Wirkung der Arznei.

 

In der zweiten Hälfte des Treffens haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Fälle vorzutragen und in der Gruppe zu bearbeiten oder supervidieren zu lassen.

 

Leitung: Tierheilpraktikerin Kristin Trede

 

Zeit: Mittwoch, 1.11.2017, ca. 10 – 16 Uhr

 

Ort: Oberhausen

 

Seminargebühr: 50 € zuzüglich anteilige Fahrtkosten in Höhe von 15-20 € pro Termin und Teilnehmer/in

 

Anmeldung/Info: Der Arbeitskreis ist aktuell ausgebucht, auf Wunsch nehmen wir Interessierte auf die Warteliste auf.

 

kristin.trede@seminarzentrum-tiergesundheit.de oder Kristin Trede , Telefon 05207/927932, Paderborner Str. 38, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Zurück